Oleander Inklusion 2014
Oleander*

Inklusion heißt: alle! mitnehmen und niemanden zurücklassen. Das heißt Zugänge ermöglichen und Gestaltungsraum schaffen.

Inklusion heißt: Wechselbeziehungen eingehen. Ich erzähle dir von meiner Welt und Du mir von Deiner.

Grundlage von allem ist Toleranz und Wertschätzung.

Wertschätzung gegenüber unterschiedlichen Lebensformen, Kulturen und Lebenszielen. Inklusion macht dann erst richtig Spaß, wenn viele mitmachen. Jede auf ihre Art und jeder mit seinen individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.


Oleander* BetreuungsCheck Teilhabe (BCT)

z.B. für Kindertageseinrichtungen

 

....damit, wo Inklusion draufsteht- auch Inklusion drinsteckt!

 

An wen richtet sich der BetreuungsCheck?

Sie haben -neu- Kinder mit einer Behinderung oder Entwicklungsauffälligkeit in Ihre Kita aufgenommen?

Sie können aktuell den heilpädagogischen Bedarf personell nicht abdecken?

Sie haben Bedarf an fachlicher Einschätzung/ Unterstützung zu speziellen Behinderungen oder Entwicklungsauffälligkeiten?

 

Was beinhaltet der BetreuungsCheck?

eine Überprüfung und Einschätzung alternativer Möglichkeiten der Betreuung in Ihrer Kindertageseinrichtung ggf. durch Ihr Stammpersonal 

bei Bedarf Erstellung einer Fachkundigen Stellungnahme zur Vorlage bei der Fachaufsicht für Kindertageseinrichtungen der Kreise/ Bezirke zur Genehmigung

Unterstützung im Antragsverfahren bis hin zur Genehmigung

 

Wie ist der Ablauf?

Nach Buchung des BetreuungsCheck Teilhabe findet ein Beratungsgespräch bei ihnen vor Ort statt. Danach erhalten Sie das Ergebnis in Schriftform und werden bei den weiteren Formalitäten bis hin zur Genehmigung unterstützt.

 

 

Oleander* Hamburg
Fanclub: Europa!

Sie benötigen Unterstützung? Schulung? oder eine zweite Meinung?

 

Dann setzen Sie sich mit mir in Verbindung (z.B. über das Kontakt- Formular)

 

JuniorPädagogik bedeutet- im häuslichen Umfeld oder in der Kita für Sie und Ihr Kind einen guten Weg finden; mit einer Behinderung leben lernen; aus Verhaltensauffälligkeiten herausfinden.

 

Beratung für Träger und Einrichtungen heißt:

 

Vorhandenes sichten, aktualisieren. Qualitätsstandards entsprechen und dabei die Freude an der Arbeit für und mit Menschen bewahren oder wieder gewinnen.

 

Denn: so manches geht gemeinsam besser!